Survival AusrüstungSurvival Wissen

Der pfeifende Feuerstahl – Notfall Ausrüstung

Für den Notfall braucht es Vorbereitung. Ausrüstung ist ein Teil dieser Vorbereitung und in diesem Zusammenhang habe ich einen interessanten und ebenso wichtigen Gegenstand im Programm.

Optimal geeignet für den Einsatz im Notfall

Da ist er, dieser pfeifende Feuerstahl. Und das schauen wir uns ganz einfach an. Hier ist ein Feuerstahl eingebaut – und zwar so eingeklebt, dass der nicht einfach raus fällt.

Klar, wenn ich mit einem Stein auf dieses Kunststoffteil hier einschlage oder mit dem Panzer drüber fahre, dann geht es natürlich kaputt, aber im Alltagsgebrauch bricht das nicht und geht auch nicht einfach raus. Es ist ein Notfall-Tool, für das ist es ja da. Gut, das ist das eine, das andere ist die Pfeife – 108 dB, hast du schon gehört. Hier hinten ist auch so ein kleiner Clip, da drückst du drauf und dann kommt der Schaber raus. Das ist eine Metallplatte, die eingebaut ist – auch in Kunststoff, hält auch was aus, fällt nicht gleich auseinander.

Notfall Ausrüstung

Diesen Feuerstahl hier habe ich schon einige Zeit jetzt im Test. Ich habe das Ganze drei Wochen jeden Tag getestet und natürlich arbeitet sich das ab, das ist klar, aber ich bin mir sicher, dass du mit dem Feuerstahl tausend Mal Feuer machen kannst – aber wer will das? Ich meine, das ist ja ein Notfall-Tool und das möchte ich auch gleich dazu sagen: Es ist nicht dazu gedacht, dass ich sage: Okay, ich bin Bushcrafter und will jetzt ein Leben lang mein Feuer damit machen. Für das gibt es den „letzten Feuerstahl deines Lebens“! Das da ist ein Notfall-Tool, ein EDC, das kommt in deine Tasche rein und soll dort bleiben. Du musst zwar ein bisschen damit üben, dass das funktioniert (so wie mit allen Dingen), aber das ist die Idee, ganz einfach.

Zum Feuermachen ein Allrounder

Gut, hier hinten ist das Ganze eingebaut und dieser Schaber, der ist scharf! Man muss am Anfang den schwarzen Teil – wie bei jedem Feuerstahl – einmal runter reiben. Und der ist so scharf, dass damit auch wirkliche Funken gemacht werden können – sonst hat die ganze Geschichte keinen Sinn, sonst ist es nutzlos. Also, das ist der jungfräuliche, da bin ich jetzt drüber gegangen, so schaut er dann danach aus. Und das ist der, den ich jetzt schon länger im Test habe: 200-300 Mal bin ich da jetzt schon drüber gefahren, hundertprozentig! Dann arbeitet er sich natürlich ein bisschen ab, das ist ganz klar. Aber dieser Schaber hier hinten hat noch einen anderen Aspekt, der ist so scharfkantig, dass du auch damit Birkenrinde aufrauen kannst, dass du damit Kienspan aufrauen und anzünden kannst, dass du weiche trockene Hölzer damit aufbereiten und damit anzünden kannst – das funktioniert alles mit diesem Teil!

Wenn dich das interessiert, dann gehe unten auf den Link in meinen Shop, dort kannst du das Teil käuflich erwerben, das können wir überall hinschicken, es gibt keine Probleme damit, gar nichts. Es ist extrem leicht, es ist extrem kompakt – also es gibt keine Ausrede! Wenn ich jetzt sage, okay, ich bin in einer Notsituation: Die zwei wichtigsten Komponenten in der Natur draußen, sind nämlich einerseits, dass ich auf mich aufmerksam machen kann, das ist mal das Eine (und diese 108 dB hört man wirklich sehr weit und auch in meinen Ohren höre ich das!) und das Zweite, dass man Feuer machen kann, dass du deine Körpertemperatur aufrechterhalten kannst, das ist ganz, ganz entscheidend. Die zwei Dinge werden hier vereinigt.

PS: Hier kannst Du das Teil in meinem Shop ansehen.

Mehr über 

Survival, Wildnis & Natur Trainer mit Spezialgebiet Survival Nahrung.
Survival ist eine Kernkompentenz des Menschens und macht eine Menge Spaß!

    Folge mir auf
  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • youtube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.