Wilderness Survivial

Rentierfell – Ideale Unterlage im Winter

Die Sami, das letzte indigene Volk Europas hat sich auf die Zucht von Rentieren spezialisiert. Kein Wunder, denn Lappland der Lebensraum der Samen liegt im hohen Norden und dort wird es im Winter richtig schön kalt.
Das hat dieses interessante Volk zu Experten was das Überleben in der Kälte betrifft gemacht.
Und eine Survivaltechnik der Samen ist die Verwendung von Fellen Ihrer Rentiere – und genau dass wollen wir uns nun genauer ansehen.

Rentierfelle fallen im Zuge der Fleischprodukt als Nebenprodukt an und ganz nach dem Motto vieler Naturvölker, wird Nichts von einem geschlachteten oder erjagten Tier vergeudet.
Die Felle können nun gegerbt, ungegerbt oder als Leder verwendet werden.
Gegerbt werden Kleidung, Taschen, Decken oder andere Gegenstände des Alltags hergestellt.

Was für mich schon seit Jahren eine ideale Unterlage beim Sitzen im Freien dient sind ungegerbte Felle, die als kleine Sitzkissen oder auch als ganzes Fell bei mit im Einsatz sind.
Das Tolle ist, dass auch bei sehr kaltem Boden, Nässe und Kälte die Sitzkisten schön warm halten.
Nachteil ist, dass sich diese Felle nicht so einfach zusammenrollen lassen und relativ viel Platz einnehmen.

Ich beziehe die Felle und andere Lappland Produkte bei renrajd.com – und bin immer sehr zufrieden.
Und wer nordische Messer mag ist im Shop von Brigitte & Uwe Kunze gut auf gehoben.

Wer Rentiere haut nah erleben möchte kann dies bei Familie Kunze tun.

Mehr über 

Survival, Wildnis & Natur Trainer mit Spezialgebiet Survival Nahrung.
Survival ist eine Kernkompentenz des Menschens und macht eine Menge Spaß!

    Folge mir auf
  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • youtube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.