Survival Wissen

Survival Pflanze: Blutwurz

Blutwurz oder wie der Botaniker sagen würde Potentilla erecta ist eine alte Heilpflanze mit Tradition in der Volksheilkunde.
Auch für den Survivalisten ist die Blutwurz ein wichtiger Bestandteil fürs Survival Wissen.

Einsatzgebiet der Blutwurz

Die wichtigste Anwendung liegt bei der “Bekämpfung” von Durchfall. Doch die Volksmedizin verwendet Blutwurz ebenfalls als Gurgellösung bei Zahnfleischproblemen, Entzündungen im Mund- und Rachenbereich.

Interessant und wichtig zu Wissen sind Studienergebnisse die belegen, dass Blutwurz Bakterien in deren Wachstum hemmt.
Es wäre jetzt vermessen und übertrieben von einer antibiotischen Wirkung oder “natürlichen” Antibiotika zu sprechen, doch allein die hemmende Wirkung ist von Vorteil!

Dosierung

2 Teelöffel trockener Blutwurz in 250ml Wasser für 10 bis 15 Minuten kochen. Auf Trinktemperatur abkühlen lassen und schluckweise trinken.
Pro Tag sind 5 Tassen sinnvoll. Jedoch nicht überdosieren, da der relativ hohe Gerbstoffanteil zu Magenproblemen führen kann.
Auch die frische Blutwurz kann in dieser Form verwendet werden.

Dies ist natürlich keine Anleitung zur Selbstbehandlung in der Zivilisation, denn Durchfall darf nicht auf die leichte Schulter genommen werden.
Doch sollte man in der Wildnis abseits der Rettungsketten und medizinschen Versorgung überleben müssen sind Pflanzen die einzige Möglichkeit.

Fundorte der Blutwurz

Die Blutwurz ist eine relativ verbreitete und häufige Pflanze in Europa. Sie wächst gerne in der Nähe des Waldrandes auf mageren Wiesen. Doch auch im lichten Mischwald und auf Heideflächen kann die Blutwurz gefunden werden.

Merkmale der Blutwurz

Die Blutwurz ist ein Rosengewächs und hat viele der typischen Merkmale der Rosenartigen.
So sind die Hüllblätter – also die kleinen grünen Blättchen auf der Rückseite der Blüte sehr eindeutig. (Vergleichbar mit Fingerkraut oder Nelkwurz )

Die 4 gelben Kronblätter sind kreuzförmig angeordnet und symmetrisch in allen Richtungen. Das ist auch ein Unterscheidungsmerkmal zum ähnlichen aber giftigen Hahnenfuß, der mehrere Blütenblätter aufweist.

Die Blutwurz ist eine kriechende Pflanze, die immer nahe am Boden bleibt und eine Länge von 20 erreicht. In seltenen Fällen sind auch bis zu 50 cm möglich.

Die Wurzel ist eine Pfahlwurzel, die bis zu 10 cm in den Boden reicht. Mit einem Grabstock kann man die Blutwurz aber dennoch gut Ernten.

PS: Bei Erkrankungen bitte einen Arzt oder Heilpraktikanten aufsuchen – ich gebe keine ärztliche Hilfestellung!

Blutwurz Kelchblätter Blutwurz Wurzel Blutwurz Blätter Blutwurz Blüte Blutwurz

 

Mehr über 

Survival, Wildnis & Natur Trainer mit Spezialgebiet Survival Nahrung.
Survival ist eine Kernkompentenz des Menschens und macht eine Menge Spaß!

    Folge mir auf
  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • youtube