Survival Wissen

Feuerdorn essbar?

Gute Beere oder Brech-Durchfall-Erzeuger? Erfahre mehr über diese Pflanze.


Gleich vorweg – die Antwort ist Nein! Der Feuerdorn ist nicht essbar.
Zwar muss man nicht sofort sterben wenn man eine Beere kostet, doch eine Magen-Darmverstimmung tritt schneller ein als man denkt.

Eigentlich ist der Feuerdorn in unseren Breiten ein Zierstrauch in Gärten und Parks. Doch in suburbanen Gebiet kann man den Feuerdorn auch an Waldrändern antreffen – selten aber doch.

Die Kerne der Beeren sind mit leicht giftig und führen zu Magen-Darm-Problemen. Das Fruchtfleisch soll frei von Giften sein. Doch es ist nicht viel Fruchtfleisch vorhanden und überdies ist der kulinarische Genuss gering. Es gibt wesentlich bessere essbare Survival Pflanzen und Früchte.

Bestimmung

Es gibt einige Arten des Feuerdorns, die sich in Details unterscheiden. Zum Beispiel der Blattrand.
In den Bildern kannst Du sehen, dass der abgebildete Feuerdorn einen leicht gesägten Blattrand aufweist. Andere Formen jedoch haben einen glatten Blattrand.

Die Blattform ist relativ gleich. Eiförmig aber am Blattgrund zugespitzt. Das unterscheidet den Feuerdorn auch von Eberesche alias Vogelbeere. Die Vogelbeere hat eine andere Blattform, Blattanordnung und eine andere Blattstruktur.

Feuerdorn Beeren giftig Feuerdorn giftig Feuerdorn Blatt Feuerdorn

Mehr über 

Survival, Wildnis & Natur Trainer mit Spezialgebiet Survival Nahrung.
Survival ist eine Kernkompentenz des Menschens und macht eine Menge Spaß!

    Folge mir auf
  • facebook
  • googleplus
  • twitter
  • youtube