Bäume und Sträucher ohne Blätter bestimmen

399,00 

Das Bestimmen von Bäumen und Sträuchern ohne Blätter in der kalten Jahreszeit kann herausfordernd sein. Das einfachste Bestimmungsmerkmal – die Blätter stehen meist nicht zur Verfügung oder befinden sich in einem bunten Blätterhaufen am Boden rund um die Pflanzen. Das heißt, du bist auf die Bestimmung über die restlichen Merkmale wie Knospen und Borke angewiesen.

Du möchtest diese Fähigkeit erlernen? Dann ist dieser Kurs für dich der Richtige!

 

Geeignet für: Fortgeschrittene und Profis

 

Art.-Nr.: 726 Kategorie:

Im Kurs lernst du Schritt für Schritt alle wichtigen Merkmale für die Bestimmung kennen. Reini zeigt dir wie du mit etwas Übung sehr rasch zum Erfolg kommst.

Zielgruppe: 
Der Kurs ist für fortgeschrittene Pflanzeninteressierte und Kräuterpädagogen, die ihr Wissen erweitern möchten, geeignet. Menschen die sich gerne selbst Gemmomittel herstellen möchten und dafür Sicherheit bei der Bestimmung der Bäume und Sträucher erlangen wollen.

 

Häufige Fragen zum Kurs “Bäume und Sträucher ohne Blätter bestimmen”

Was sind Knospen eigentlich?
Knospen können zukünftige Blätter, Blüten, eine Kombination von Blättern und Blüten oder zusammengestauchte Triebe sein. Knospen sind ganz junges Pflanzenmaterial das im Vorjahr gebildet wurde, den Winter überdauert hat und im zeitigen Frühjahr auf den Austrieb wartet.

Was ist das eigentlich für ein eigenwilliger „Abdruck“ unter den Seitenknospen?
Es handelt sich dabei um die sogenannten Blattnarben die auch zur Bestimmung der Pflanze herangezogen werden können.

Kann ich alle Knospen essen?
Nicht alle Knospen sind genießbar – auch sie enthalten die pflanzlichen Inhaltsstoffe die auch sonst in der Pflanze zu finden sind. Das heißt, die Knospen von giftigen Pflanzen sind ebenfalls giftig.

Das könnte dir auch gefallen…